Traumreise - Einleitung 1

Nehme eine angenehme Haltung ein, ob sitzend auf einem Stuhl oder liegend auf einer Unterlage.
Lasse deine Arme parallel zu deinem Oberkörper hängen oder liegen.
Spüre den Untergrund. Löse jegliche Art von Anspannung und gib dich der Schwerkraft hin.
Schließe deine Augen und halte sie zu, um dich der dunklen Leere hinzugeben.

(kleine Pause)

Hör nun auf deine Atmung; atme durch die Nase ein und durch den Mund wieder aus:
Ein und Aus
Ein - Aus
Ein - Aus

(kleine Pause)

Schenke nun deinem Körper besondere Aufmerksamkeit.
Spüre zuerst die Temperatur deiner Füße. Sind sie warm oder kalt? Sind sie leicht oder schwer? Fühlen sie sich unterschiedlich an?
Spüre die Temperatur deiner Unterschenkel. Sind sie warm oder kalt? Sind sie leicht oder schwer? Fühlen sie sich unterschiedlich an?
Spüre die Temperatur deiner Oberschenkel. Sind sie warm oder kalt? Sind sie leicht oder schwer? Fühlen sie sich unterschiedlich an?
Spüre die Temperatur deines Bauches. Ist er warm oder kalt? Fühlt er sich angenehm an?
Spüre die Temperatur deiner Oberarme. Sind sie warm oder kalt? Sind sie leicht oder schwer? Fühlen sie sich unterschiedlich an?
Spüre die Temperatur deiner Unterarme. Sind sie warm oder kalt? Sind sie leicht oder schwer? Fühlen sie sich unterschiedlich an?
Spüre die Temperatur deiner Hände. Sind sie warm oder kalt? Sind sie leicht oder schwer? Fühlen sie sich unterschiedlich an?
Spüre die Temperatur deines Gesichts. Ist es warm oder kalt? Ist es entspannt?

(Pause)

(An dieser Stelle wird, wenn gewünscht, eine Traumreise hinzugefügt. Stöber dafür diese Website unter 'Meine Traumreisen' durch.)

(Lange Pause)

Es ist Zeit in das Hier und Jetzt zurückzukehren. Atme noch mal tief mit der Nase ein und mit dem Mund wieder aus. Strecke und rekele dich wie eine Katze und wenn du gelegen hast, richte dich langsam auf. Gähne dabei ausgiebig.
Öffne deine Augen.
Willkommen zurück!